02.12.2019

Doppelt schön?

Am 17.05.2019 druckte die Märkische Online-Zeitung einen Artikel, in dem Leser aufgerufen wurden, sich an einer speziellen Aktion des Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrums zu beteiligen.
Originaltext: "Wir suchen eure Lieblingsorte in Frankfurt (Oder) und Słubice. Wir wollen wissen, wo die Doppelstadt am schönsten ist. Ob aufregend, beruhigend, voll Leben oder voll Erinnerungen – zeigt uns eure persönlichen Lieblingsorte und erzählt uns die Geschichte dazu. Im Laufe des Jahres werden daraus ein Buch und ein Film entstehen, die Frankfurt (Oder) und Słubice von eurer ganz persönlichen Seite zeigen."

Leser wurden aufgerufen, Fotos mit einem dazugehörenden Text (maximal 350 Zeichen) auf die Webseite anonym "doppelt-schoen.eu" hochzuladen. Angegeben werden musste neben dem Foto und dem dazugehörenden Text lediglich eine E-Mail-Adresse ohne Klarnamen. Für die Fotos gab es keine Größenanforderung.
Als Heimatauskenner hatte ich bereits viele eigene Digitalfotos von Frankfurt und von Slubice abgespeichert. Sie waren für mich die Foto-Basis, um bei der Aktion "Doppelt schön" mitzumachen. Im Laufe des Sommers 2019 habe ich insgesamt 47 Fotos auf die oben genannte Webseite hochgeladen - immer versehen mit einem persönlich gehaltenen Text. Viele andere Frankfurter und einige Slubicer Bürger haben sich ebenfalls an der Aktion als Foto- und Textautoren beteiligt.

Insgesamt kamen über 100 Fotos und Texte zusammen. Ab Herbst 2019 wird die frisch gedruckte Image-Broschüre "Doppelt schön" in Frankfurt (Oder) und Slubice kostenlos abgegeben, z.B. in der Touristen-Information (Bolfrashaus). In der Broschüre werden genau 100 "Lieblingsorte" vorgestellt. Ich fand in der Broschüre 40 meiner Texte, aber nur 27 meiner Fotos! Wie ist diese Diskrepanz zu erklären?
Ich bemängele auch die Bild-Auswahl: Soll Bild 18 auf Seite 25 das Slubicer Kulturhaus darstellen? Das Foto 64 ist nicht zu verorten. Dieses Foto ist für mich der ästhetische Tiefpunkt in dieser Image-Broschüre!

Fest steht für mich: In der Heft-Redaktion haben Leute einer Berliner Werbeagentur mitgearbeitet, die sich mit Frankfurt (Oder) bzw. Slubice wenig identifizieren. Wie sonst ist zu erklären, dass gute eingereichte Fotos vertauscht bzw. gegen schlechte Fotos ausgetauscht wurden?

Bitte auf das kleine Vorschaubild klicken = Originalgröße!

Seite 13 - Foto 4: Der Text stammt von mir, aber das in der Broschüre abgedruckte Foto ist nicht mein Foto (links) vom Slubicer Platz der Freundschaft.
Seite 24 - Foto 16: Der Text ist von mir, aber mein Foto von der Stadtbibliothek (rechts) ist besser als das in der Broschüre abgedruckte Fremd-Foto.
Seite 35 - Foto 33: Der Text "Allegorie in der Schmalzgasse stammt aus meiner Feder, aber mein eingereichtes Foto (links) wurde nicht gedruckt. Dafür ist in der Broschüre ein schlechtes Fremd-Foto zu sehen.
Seite 36 - Foto 35: Mein Foto (rechts) zeigt die kleine Gedenkstätte auf dem Slubicer Kommunalfriedhof, die an Deutsche erinnert, die bis 1945 auf dem Friedhof begraben wurden. Das in der Broschüre gezeigte Foto 35 ist nicht mein Foto - nur der Text stammt von mir.
Seite 38 - Foto 38: Der Text ist aus meiner Feder, aber das in der Broschüre gedruckte Foto ist nicht das von mir eingereichte Foto "Käthchen von Heilbronn". Mein Käthchen-Foto ist hier links zu sehen.
Seite 46 - Foto 48: Mein Text "Die Skyline von Frankfurt" entstand auf der Basis meines Fotos (rechts), das in der Broschüre leider nicht gedruckt wurde. Statt dessen wurde ein Fremd-Foto gedruckt. Besonders krass wird dies angesichts meines letzten Text-Satzes "Die Oder ist verschwunden ...".

Seite 56 - Foto 63: Der Text kommt aus meiner Feder, aber das in der Broschüre gedruckte Foto ist nicht mein Foto vom "Großen Stein" (links).
Seite 57 - Tipp: Der Försterstein: Das Foto in der Broschüre zeigt nicht den Försterstein (rechts), sondern den Pilzstein.

Seite 74 - Foto 87: Katjasee. Das Foto zeigt nicht den Katjasee, sondern irgendein 0815-Foto - wahrscheinlich die Oder.

Seite 75 - Foto 88: Das abgedruckte Foto zeigt leider nicht den Dorf- und Spielplatz im Frankfurter Ortsteil Rosengarten, sondern den Spielplatz im Stadtwald neben Wupis Imbiss. Der Bild- und Text-Autor hatte sein eigenes Foto vom Rosengartener Dorf- und Spielplatz eingereicht!

Seite 78 - Foto 92: Das in der Broschüre gedruckte Foto ist nicht mein Foto von der Steilen Wand. Mein Text deutet an, dass mein Foto (rechts) von der polnischen Seite aus entstand - aufgenommen vom Deich bei Swiecko.



Seite 80 - Foto 95: Der Text ist von mir, aber das Foto vom Lichtenberger Bismarckturm ist nicht von mir. Aber ich gebe gern zu, dass in diesem Fall das abgedruckte Foto besser als mein eingereichtes Foto ist!

In Form einer PDF-Datei zeige ich einen Überblick über meine 40 Texte und meine 27 Fotos, die ich zur Image-Broschüre beigetragen habe.

Auch wenn beim Einreichen der Fotos und Texte alle Autoren erklären mussten, "mit Ihrer Zustimmung zur Datenschutzerklärung damit einverstanden zu sein, sämtliche Rechte an der Urheberschaft Ihrer eingereichten Texte und Bilder an das Frankfurt-Slubicer Kooperationszentrum abzutreten", so bleibt unterm Strich: Als Mitautor fühle ich mich mißbraucht! Die Betrachter der Broschüre halten ein Produkt in Händen, dass meiner Meinung nach nicht mit sauberen Mitteln entstand. Ich hätte mir eine faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe von Redaktion und Autoren gewünscht. Schließlich hat jeder Autor/Autorin als Kontaktmöglichkeit eine E-Mail-Adresse angegeben. Davon wurde leider kein Gebrauch seitens des Frankfurt-Slubicer Kooperationszentrums gemacht. Zurück bleibt ein schaler Beigeschmack und eine Image-Broschüre mit diversen Schönheitsfehlern...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen