26.05.2016

Dritte Mittwochstour 2016


Am 25. Mai 2016 radelten 14 Frankfurter Radfahrer gemeinsam über die Oder nach Polen. Ziel war das polnische Dorf Kowalow. Von früheren Radtouren kenne ich das Bistro der Tankstelle Kowalow mit interessanten kulinarischen Angeboten. Touristische Sehenswürdigkeit im Dorf ist die mittelalterliche Feldsteinkirche gegenüber der Tankstelle. Die Kirche ist insbesondere bekannt durch seine drei Schachbrettsteine.


Während der 44-km-Radtour radelten wir durch diese polnischen Orte:
Slubice - Pferderanch Drzecin - Drzecin - Stare Biskupice - Bischofsee - Starkow -
Kowalow - Sulow - Nowe Biskupice - Stare Biskupice - Slubice.
Unterwegs benutzten wir naturbelassene Feldwege, Waldwege und Asphaltstraßen.

Feldsteinkirche KowalowSchachbrettstein in der Kirchenmauer


Keine Kommentare:

Kommentar posten