25.11.2015

Auf der Spur der Steine im Stadtwald

Im Spätherbst und im Winter steht manch Rad im stillen Kämmerlein. Die Zeit des Draußenseins mit ausdauernder Bewegung wird kürzer. Ich lade zu Bewegungs-Alternativen ein, bis die Tage wieder länger und wärmer werden: Wandern in der Umgebung von Frankfurt (Oder) und Slubice! Meine erste Einladung lautete: Wandern durch den Frankfurter Stadtwald auf der Spur der Steine!

Fünf Wanderinnen und Wanderer folgten am 25. November 2015 meiner Einladung. Im Stadtwald gab es diverse Findlinge und anderes zu entdecken. Der Karten-Ausschnitt zeigt die Sehenswürdigkeiten, die wir während unserer mehrstündigen 11-km-Waldwanderung besichtigten. Wir haben am 25.11.2015 diese Objekte besucht: den Stein am Stern, die Mooshütte, die Quelle Eduardspring, das Förster-Denkmal, die Jagdhütte auf dem Schwarzen Berg, den Näpfchenstein (Nr.1), die Kappe, den Pilzstein, den ehemaligen russischen Funkerberg auf den Hirschbergen und den Försterstein.
Nach der Wanderung saßen wir in Wupis Imbiss zusammen bei Kaffee, Bier, Limo etc.

Wolfgang Streck hat Wanderfotos vom 25.11.2015 in sieben Collagen gestaltet:

Anklicken = Großansicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen